Home
Neuigkeiten
Die nächsten Spiele
TAG DES FUSSBALL`S
Fair Play Forum
Projekt "Vorteil"
„Straßenfußball für
Spielplan
Hallenturnier 2016
Bilder
Vorstand
Mannschaften
Alte Herren
Die Helfer
Unsere Sponsoren
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum
Bundesliga

 „Straßenfußball für Toleranz“

Am 01.10.2016

Ab:15 Uhr

Wo:Parkplatz Kreissporthalle

im Alter von 10 -16 Jahren

werden gesucht!

Anmelden unter:

info@tsg-hofgeismar-fussball.de 

 

 

 

 

„Straßenfußball für Toleranz 2016“ – eine Kooperation der Sportjugend Hessen und des Fair Play Forums des Hessischen Fußball-Verbandes

 

 

 

Regelwerk für das Turnier

 

 

 

-          Es kann mit gemischten Teams gespielt werden – d.h. es kann mind. ein Junge und ein Mädchen in jedem teilnehmenden Team vertreten sein.

 

-          Auf dem Court wird 4 gegen 4 ohne Torwart gespielt.

 

-          Jedes Team besteht aus maximal 8 Spieler/innen (inkl. Auswechselspieler/innen).

 

-          Die Spieler/innen können im „fliegenden Wechsel“ mehrmals pro Spiel Ein- und Auswechseln.

 

-          Pro Spielergebnis werden 4 Punkte vergeben. Gibt es einen Gewinner erhält das Team 3 Punkte und das unterlegene Team 1 Punkt. Endet ein Spiel unentschieden bekommen beide Mannschaften 2 Punkte.

 

-          Zusätzlich können pro Spiel bis zu 6 Punkte für Fairness und Kreativität erlangt werden.

 

-          Die Spiele werden ohne Schiedsrichter ausgetragen. Dieser wird durch einen Spielbeobachter (Teamer) ersetzt. Der Teamer wird aus den Reihen der am Spiel teilnehmenden Mannschaften gestellt und von diesen gemeinsam vor dem Spiel bestimmt. Die Aufgabe des Teamers muss im Laufe des Turniers von unterschiedlichen Spielern einer jeden Mannschaft übernommen werden.

 

-          Die Verteilung der Spiel- und Fairness- bzw. Kreativpunkte wird zwischen Teamer und beiden Mannschaften nach dem Spiel zusammen besprochen.

 

-          Mädchentore zählen doppelt.

 

-          Die Spielzeit kann je nach Veranstaltung und Anzahl der teilnehmenden Mannschaften variieren, sollte aber zwischen mindestens 8 und maximal 14 Minuten liegen, wobei in der Mitte der Spielzeit ein „fliegender Seitenwechsel“ stattfindet (die Zeit wird dabei nicht gestoppt).

 

-          Die Teams können vor dem Spiel Zusatzvereinbarungen zu besonders fairen Verhaltensregeln o. ä. treffen (z.B. keine langen Schüsse).

 

-          Vor und nach jedem Spiel gibt es eine Begrüßung und Verabschiedung (shake hands) zwischen den Mannschaften.

 

-          Grundsätzlich soll „Jeder gegen Jeden“ spielen (bei großer Zahl teilnehmender Mannschaften auch „Gruppenmodus“ mit Endrunde denkbar).

 

-          Mannschaften können sich im Vorfeld beim Veranstalter oder vor Ort anmelden. Auch die Meldung einzelner Spieler/innen die sich dann zu Mannschaften zusammen finden ist erwünscht.

 

-          Wird ein Turnier auf mehreren Courts gleichzeitig ausgetragen sollen die Spiele nach Möglichkeit parallel stattfinden.

 

 

 

Fairness- und Kreativpunkte

 

 

 

-          Jedes Team kann je 3 Fairness- und drei Kreativpunkte erreichen.

 

-          Begeht ein Team kein grobes Foul bekommt es einen Punkt.

 

-          Begeht ein Team keine bzw. wenige kleine Fouls bekommt es einen Punkt.

 

-          Meckert und Pöbelt ein Team nicht bzw. ganz wenig (hier zählt auch das Verhalten untereinander) bekommt es einen Punkt.

 

-          Hat ein Team alle Teammitglieder gut in das Spiel eingebunden bekommte einen Punkt.

 

-          Für das ein Einhalten eines vorher festgelegten Teammottos (z. B. im Rahmen der Begrüßung bzw. der Verabschiedung durch einen Mannschafts-, Begrüßungsspruch) gibt es einen Punkt.

 

-          Für das Einhalten von, vor dem Spiel unter den Mannschaften festgelegten Zusatzregeln (z. B. keine langen Schüsse, Entschuldigen bei Fouls, gestürzten Gegnern aufhelfen) gibt es einen Punkt.

 

 

 

Fairplay und Kreativität werden durch die Extrapunkte aufgewertet um neben den sportlichen Fähigkeiten auch die Sozialkompetenz zu belohnen bzw. zu fördern.

 

 

 

Fouls und Unsportlichkeiten sollen durch das Regelwerk ausgeschlossen bzw. stark vermindert werden.

 

Die Kreativpunkte sollen die Verbissenheit aus dem Spiel nehmen.

 

Gemeinsame Absprachen vor und nach dem Spiel sowie Begrüßung und Verabschiedung sollen dazu beitragen dass die Spieler sich intensiv mit Fairplay auseinandersetzen und das „gemeinsame Spielen“ bzw. das „gemeinsame Erleben“ in den Mittelpunkt gerückt werden. 

 

 

 

Fairplay

 

 

 

-          Oberstes Ziel ist es gemeinsam zu spielen. Dabei soll niemand verletzt und möglichst ohne Körpereinsatz gespielt werden.

 

-          Da ohne Torhüter gespielt wird, sollte niemand das Tor permanent blockieren.

 

-          Absichtliches Handspiel wird als grobes Foulspiel gewertet.

 

-          In den Gegner hineingrätschen ist grundsätzlich ein Foul (auch wenn der Ball getroffen wird), an der Bande ist es ein grobes Foul.

 

-          Rummeckern und Pöbeleien (auch Teamintern) sind Unsportlichkeiten.